Wie viel sollten Kinder unterschiedlichen Alters schlafen?

Wenn ein Baby geboren wird, verlieren die Schlafbedürfnisse
von Mama und Papa an Bedeutung. Zunächst sind die Emotionen, die durch die
Geburt des Kindes ausgelöst werden, so stark, dass die Eltern weder die Zeit
noch die Absicht haben, sich auszuruhen. Aber schon nach wenigen Wochen fragen
sich die neuen Eltern: Werden wir irgendwann wieder länger schlafen? Werden wir
jemals wieder gut schlafen können?

Wie Kinder schlafen

Rechte: @myhummy.de

In der Tat ist der Schlaf des Neugeborenen eine Reihe von Nickerchen, die durch die Fütterungszeit unterbrochen werden. Die Kleinen unterscheiden nicht zwischen Tag und Nacht und sie können alle paar Stunden oder sogar jede Stunde aufwachen. Es kann häufig vorkommen, dass ein Baby an Koliken leidet. Dies stört den Schlaf des Babys sowohl in Bezug auf die Dauer als auch auf die Qualität.

Nachdem 3 Monate vergangen sind (der Zeitraum, der auch als viertes Trimester bezeichnet wird), nimmt die Dauer des ununterbrochenen Schlafs zu. Babys beginnen, ihre tägliche Routine zu entwickeln. Am Ende ihres ersten Lebensjahres schlafen die meisten Kinder dreimal am Tag. Nach dem ersten Geburtstag sinkt die Anzahl der Nickerchen auf zwei und dann auf eins (einige Fünfjährige benötigen möglicherweise noch ein Nickerchen).

Schlaf ist wichtig

Für die Kleinsten ist Schlaf genauso wichtig wie Essen. Schlaf ist wichtig für die Entwicklung und Erholung des Gehirns, für den Hormonhaushalt – einschließlich der Sekretion von Wachstumshormonen – und für die Immunität.

Es stellt sich heraus, dass der Zeitpunkt des Zubettgehens ebenfalls äußerst wichtig ist. Nachforschungen eines Teams der Ohio State University (USA) haben ergeben, dass für Kinder die beste Zeit zum Einschlafen 20.00 Uhr ist. Nach 20.00 Uhr ins Bett zu gehen, kann zu Übergewicht oder – in extremen Fällen – sogar zu Fettleibigkeit bei Teenagern führen.

Kinder, die lange und tief schlafen, fühlen sich besser, sind ruhiger und finden es leichter, sich zu konzentrieren, zu lernen und sich an Dinge zu erinnern.

Schlafdauer

Forscher der National Sleep Foundation (NSF) haben eine Reihe neuer Empfehlungen für die Schlafdauer veröffentlicht:

  • Neugeborene (0-3 Monate): 14-17 Stunden am Tag
  • Kleinkinder (4-11 Monate): 12-15 Stunden am Tag
  • Kleinkinder (1-2 Jahre): 11-14 Stunden am Tag
  • Vorschulkinder (3-5 Jahre): 10-13 Stunden am Tag
  • Ältere Kinder (6-13 Jahre): 9-11 Stunden am Tag.
Rechte: @myhummy.de

myHummy Bären für besseren Schlaf

Durch die Verwendung von Einschlafbären wird die Schlafqualität des Babys erheblich verbessert. Weißes Rauschen führt bei dem Baby zu einer Entspannung, während leichtes Rosa Rauschen zu einem ruhigen, tiefen Schlaf beiträgt. Mit einer Smartphone-App kann man den myHummy Bären fernsteuern (z. B. den Schlafsensor), die Lautstärke ändern und einen der fünf Sounds auswählen. Meereswellen, Regen, Herzschlag, Weißes Rauschen, Rosa Rauschen.

Designed by Visuala.pl logo Visuala Lab