Soweit nicht nachstehend ausdrücklich anders vereinbart, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
Die Verjährungsfrist für die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen beträgt grundsätzlich 2 Jahre.

Etwas anderes gilt hingegen in den folgenden Ausnahmefällen:
Richtet sich der Vertragsgegenstand nach
-schwedischem Recht, beträgt die Verjährungsfrist 3 Jahre
-isländischem Recht, beträgt die Verjährungsfrist 5 Jahre
-irischem Recht, beträgt die Verjährungszeit 6 Jahre.
Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche in Österreich, Belgien, der Tschechischen Republik, Deutschland, Ungarn, Italien, Luxemburg, Polen, Portugal, Slowenien und in der Slowakei beträgt bei gebrauchten Sachen ein Jahr ab Ablieferung der Ware.

Die vorstehenden Einschränkungen und Fristverkürzungen gelten in folgenden Fällen jeweils nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden:
-bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
-bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie Arglist,
-bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten)
-im Rahmen eines Garantieversprechens, soweit vereinbart oder
-soweit der Anwendungsbereich des jeweils nationalen Produkthaftungsrechts eröffnet ist.

Designed by Visuala.pl logo Visuala Lab